Werkstattunterricht

LogoShort
Werkstattunterricht


Die Fächer aus den Bereichen der Gesellschaftslehre und Naturwissenschaften werden an der Kopernikusschule im Unterrichtsfach Werkstattarbeit zusammen gefasst. Hierbei ist es uns ein besonderes Anliegen, die Schüler zum selbstständigen und selbstverantwortlichen Lernen zu motivieren. Gerade für Schüler mit Schwierigkeiten im Bereich der Konzentration und Wahrnehmungsverarbeitung ist es eine sehr hohe Anforderung, sich parallel zu den Hauptfächern gleichzeitig auf mehrere Nebenfächer zu konzentrieren. Daher unterrichten wir je einen Themenbereich aus den Naturwissenschaften oder Gesellschaftslehre epochal. Die Einführung in das jeweilige Thema erfolgt in der Gruppe, um allen Schülern eine Basisqualifikation zum Bearbeiten der Werkstattaufgaben zu vermitteln. Im Anschluss daran kann sich jeder Schüler neigungsorientiert und schwierigkeitsorientiert in seinem Tempo das Thema erschließen.
Die Werkstätten bestehen aus Arbeitsmaterialien, die den Schülern in Form einer Lerntheke angeboten werden. Diese Aufgaben gliedern sich in Pflichtaufgaben, die das Basiswissen vermitteln und Wahlaufgaben, die dem individuellen Lern- und Leistungsvermögen sowie Interessen bezogen auf das jeweilige Themas  Rechnung tragen.

Um die Motivation der Schüler von Anfang an herzustellen und aufrecht zu erhalten, ist ein steter Wechsel zwischen allen Sozialformen und Methoden möglich. Weiterhin werden vielfältige Medien eingesetzt, welche einen Lernzugang über viele verschiedene Sinneskanäle realisieren. Um den Schülern Orientierung und Selbstorganisation innerhalb der Werkstatt zu erleichtern, bekommen sie einen strukturierten und übersichtlichen Laufzettel. Das Notieren der erledigten Aufgaben macht den Schülern auch kurzfristige Lernerfolge sichtbar.

Die Grundlagen der Leistungsbewertung innerhalb der Werkstattarbeit stellen das individuell zusammengestellte Portfolio sowie eine abschließende Leistungsbewertung in Form eines Tests dar. Dabei wird durch den Test das zu erwerbende Grundwissen überprüft und evaluiert, das Portfolio gibt den individuellen und neigungsorientierten Lernzuwachs wieder. Der Laufzettel des Portfolios dient dabei als transparente Übersicht der erbrachten Leistungen der einzelnen Aufgaben. Hierbei wird auch die persönliche Leistungsfähigkeit der Schüler berücksichtigt.

Comments are closed