07.08.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch, den 12.08.20 startet die Schule für alle Schülerinnen und Schüler wieder – wir freuen uns sehr darauf hoffentlich alle wohlbehalten und gesund wiederzusehen. Wie Sie sicher aus der Presse entnommen haben, plant das Land NRW die Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten. Unser gemeinsames Interesse (Eltern, Kollegium, Schülerinnen und Schüler, Schulträger und Ministerium) ist, dass alle Schülerinnen und Schüler die Schule im Präsenzunterricht besuchen können. Über diesem regelmäßigen Schulbesuch steht aber der Gesundheitsschutz für Schülerinnen und Schüler, Kollegium und die jeweiligen Familien. Dies versuchen wir gemeinsam umzusetzen, müssen aber darum auch immer damit rechnen, dass sich kurzfristige Veränderungen ergeben – wie wir es ja im Kreis Gütersloh kurz vor den Ferien erlebt haben.

Die Schülerinnen und Schüler werden entweder mit dem ÖPNV oder dem Schülerspezialverkehr zur Schule kommen. Beide Beförderungsarten finden wie vor Beginn der Corona-Pandemie statt, die Schülerinnen und Schüler müssen allerdings einen Mund-Nase-Schutz während der Fahrt tragen. Die Fahrer des Schülerspezialverkehrs werden sich bei Ihnen bezüglich der Abfahrtszeiten melden.

Der Unterrichtsbeginn bleibt für alle Schülerinnen und Schüler gleich, es wird keine unterschiedlichen Unterrichtszeiten für einzelne Klassen geben. Die Schülerinnen und Schüler werden die Schule wie vor den Ferien über verschiedene Eingänge betreten, sich die Hände waschen und dann in ihre Klassenräume gehen. Während des gesamten Schulbesuchs ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Der Unterricht wird in vollem Umfang stattfinden – in wieweit alle Unterrichtsfächer von Beginn an stattfinden können, ist noch nicht in allen Einzelheiten geklärt. Wir werden Sie da aber weiterhin auf dem Laufenden halten. In der ersten Schulwoche (vom 12.08.-14.08.20) findet der Unterricht wie immer zu Schuljahresbeginn von 8:30-12:30 Uhr statt.

Da die Schülerinnen und Schüler den ganzen Schultag einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen, möchten wir Sie, vor allem bei den sommerlichen Temperaturen bitten, ihren Kindern einen zweiten Mund-Nase-Schutz mitzugeben. Ebenso weisen wir darauf hin, dass der Schutz regelmäßig gewaschen werden muss, um seine Funktion aufrecht zu erhalten.

Sollten Sie aus verschiedenen Gründen (Vorerkrankungen, Angehörige mit Vorerkrankungen) ein Problem darin sehen, dass ihr Kind die Schule im Präsenzunterricht besucht, suchen Sie bitte zuerst ihren Hausarzt auf, um die Situation mit ihm zu besprechen. Falls der Arzt es für notwendig hält, erhalten Sie dann ein Attest. Mit diesem melden Sie sich anschließend in der Schule, dann werden wir gemeinsam eine Lösung finden.

Wenn Ihr Kind morgens Symptome einer Erkältung zeigt, lassen Sie es bitte einen Tag zu Hause, um die Situation sicher einschätzen zu können. Zeigen Schülerinnen und Schüler im Schulalltag Symptome, die auf eine Erkrankung hindeuten, müssen wir sie vom Unterricht ausschließen und Sie müssen ihr Kind von der Schule abholen.

Falls Sie und ihre Familie während der Urlaubszeit ein Risikogebiet bereist haben, bitten wir Sie eindringlich, sich direkt auf das Corona-Virus testen zu lassen. Das Ministerium empfiehlt die Verwendung der Corona-App und wir schließen uns dem an. Benutzen Schüler die Corona-App dürfen sie ihr Handy natürlich lautlos bei sich tragen, um die Funktionsfähigkeit der App zu gewährleisten.

Sicherlich sind sowohl bei Ihnen als auch bei uns noch viele Fragen offen. Viele Dinge werden sich erst im Laufe der ersten Zeit in der Schule klären. Wenn Sie Fragen, Sorgen, Probleme haben, melden Sie sich gerne in der Schule oder bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Das Team der Kopernikusschule

 

Hinweis Eigenanteil zu den Lernmitteln im kommenden Schuljahr:

Der Eigenanteil für den Elternbeitrag für das Schuljahr 2020/2021 ist lt. § 96 Abs. 5 Schulgesetz auf 26,00 € festgelegt. Diesen Betrag werden wir direkt nach den Schulferien einsammeln.

Der Jobcenter des Kreises Gütersloh übernimmt ab dem kommenden Schuljahr den Eigenanteil für Lernmittel. Falls dies im Rahmen des Teilhabepakets für Sie in Frage kommen sollte, melden Sie sich bitte bei uns im Schulsekretariat.

 

P.S.: Hier noch eine Nähanleitung für eine Schutzmaske von unserer Kollegin Frau Kampwerth.

Anleitung Schutzmaske nähen MK

 

Wir freuen uns Ihnen unsere Schule vorstellen zu können. Unsere Schule ist die Kopernikusschule, Förderschule des Kreises Gütersloh mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, unterrichtet Schüler mit einem Förderbedarf im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung aus den Städten Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Harsewinkel, Versmold, Langenberg, Rietberg, Verl und Schloß Holte-Stukenbrock.

Im Schuljahr 2019/2020 beschulen wir mit 15 Lehrerinnen und Lehrern insgesamt 102 Schülerinnen und Schüler in neun verschiedenen Lerngruppen an drei Standorten (Standort Klasse 5-8, Anekabel, Satellit).

Die Schüler der Klassen 5-7 werden morgens mit dem Schülerspezialverkehr zur Schule befördert und nach Schulschluss wieder nach Hause gebracht. Ab der 8. Klasse fahren die Schüler in der Regel mit dem ÖPNV zur Schule.

Unsere Unterrichtszeiten sind von 8:30 bis 13:30 Uhr, montags und freitags endet die Schule um 13:00 Uhr. Für die Klassen 5-7 gibt es die Möglichkeit einer sozialpädagogischen Nachmittagsbetreuung, die jeweils drei Zeitstunden nach Unterrichtsschluss endet.

Auf den folgenden Seiten unserer Homepage besteht die Möglichkeit sich über alle Bereiche unseres Schullebens genau zu informieren. Bei Fragen oder weitergehendem Interesse melden Sie sich gerne bei uns an der Schule.